Seiten im linken Menu

Hilfe

Jolinchen mit Handy

Du findest, dass dein Lehrer dich ungerecht behandelt ... du hast Streit mit deiner besten Freundin ... du fühlst dich in deiner Klasse nicht wohl, weil die anderen dich oft ärgern ... du hast ständig Stress mit deinen Eltern wegen der Schule ...

Manchmal gibt es Situationen, mit denen du vielleicht nicht so gut alleine klarkommst. Oft können dir da Eltern, Großeltern, Freunde oder auch Lehrer helfen. Aber manchmal sind sie auch nicht die Richtigen, um dir bei deinem Problem zu helfen. Oder es hat gerade keiner Zeit, um dir zuzuhören.

 

Hier hört dir jemand zu, wenn du Probleme hast:

NUMMERGEGENKUMMER

0800 111 0333 (vom Festnetz) oder 116111 (vom Handy)

Montag bis Samstag von 14.00 bis 20.00 Uhr kannst du hier kostenlos anrufen. Dein Anruf erscheint nicht auf der Telefonrechung und keiner erfährt, dass du dort angerufen hast. Du bleibst also anonym.

Mehr Infos dazu gibt es hier


TELEFONSEELSORGE DER KATHOLISCHEN KIRCHE

0800 111 0 111

Dein Anruf ist kostenlos und bleibt anonym.

 

TELEFONSEELSORGE DER EVANGELISCHEN KIRCHE

0800 111 0 222

Dein Anruf ist kostenlos und bleibt anonym.

 

Hier kannst du deine Sorgen auch aufschreiben und bekommst einen Rat per Mail:

www.kijumail.de

www.kids-hotline.de

www.junoma.de

 

Hier findest du Hilfe bei Mobbing:

www.mobbing-schluss-damit.de

Mehr Infos, was du bei Mobbing tun kannst, gibt es auch hier.

 

Sicher im Internet

Das Internet ist ein weltweites Netz und heißt im Englischen World Wide Web. Abgekürzt wird es www. Diese drei Buchstaben stehen am Anfang jeder Internetadresse.

Jeder kann alles, was er anderen sagen will, ins Internet stellen. So entstehen täglich neue Seiten mit vielen Informationen. Von überall auf der ganzen Welt können Menschen inzwischen in mehrere Milliarden Seiten reinschauen, wenn sie einen Computer mit Internetanschluss haben.

Das ist super. So kannst auch du etwas nachschauen, dich informieren, spielen und Freunde treffen. Aber es ist auch nicht so einfach, bei so vielen Seiten den Überblick zu behalten. Das geht allerdings wahrscheinlich nicht nur dir so, sondern auch Erwachsenen.

Viele Seiten sind natürlich gar nicht für Kinder gemacht. Sie sind voll mit Werbung, wollen persönliche Dinge von dir wissen und dir für viel Geld etwas verkaufen. Es gibt sogar Seiten, die zu Mobbing, Hass und Gewalt aufrufen.

Wenn du mal genauer schaust, merkst du auch schnell, dass viele Seiten zu einem Thema den gleichen Text haben. Das liegt daran, dass im Internet oft einer vom anderen abschreibt. So verbreiten sich auch falsche Informationen sehr schnell.

Spielregeln für sicheres Surfen:

Es gibt viele gute Seiten im Internet. Dort kannst du etwas nachschauen, dich informieren, spielen oder auch Freunde treffen.

Wichtig ist aber, dass du beim Surfen einige Spielregeln beachtest:

  • Gib niemals deinen richtigen Namen, deine Adresse, Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an!
  • Das gilt auch für Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen von deinen Freunden oder von Familienmitgliedern.
  • Wenn dir eine Seite komisch erscheint oder Angst macht, gib deinen Eltern Bescheid. Mehr über verdächtige Seiten erklärt das Internet-ABC.
  • Alles was mit Kaufen oder Gewinnspielen zu tun hat, besprich vorher mit deinen Eltern. Fülle nie etwas ohne ihre Zustimmung aus. Auch bei Gewinnspielen solltest du vorher fragen, ob du mitmachen darfst. Gute Kinderseiten fordern dich auf, vorher deine Eltern um Erlaubnis zu fragen.
  • Lade Klingeltöne, Musik oder Bilder nur gemeinsam mit deinen Eltern herunter. Die meisten kosten Geld und unterliegen dem Urheberrecht. Mehr dazu erfährst du hier.
  • E-Mails und Anhänge, von denen du den Absender nicht kennst, lösche ungeöffnet!

 

Seitenstarke Kinderseiten sind sicher

Die Seitenstark-Welt bietet dir eine große Auswahl sicherer Kinderseiten, ohne Werbung, ohne Schmuddelkram und ohne Gewalt. Viele Seiten erklären dir, wie du richtig surfst. Alle Seitenstark-Seiten halten den Kinder- und Jugendschutz ein.

(Quelle: www.seitenstark.de)

 

Seitenstark-Chat

Du willst Freunde im Internet treffen und mit ihnen quatschen? Dann bist du hier richtig!

Im Seitenstark-Chat bist du sicher unterwegs. Hier wird keiner beschimpft, beleidigt oder gemobbt. Jeder Beitrag von dir und allen, die im Chat unterwegs sind, wird von Studierenden der Uni Leipzig gelesen. Nur wenn der Text okay ist, erscheint er im Chat. Das bedeutet: Nur wer sich an die Regeln hält und mit seinem Text niemanden beschimpft, beleidigt oder sogar mobbt, kann beim Seitenstark-Chat mitquatschen und viel Spaß mit seinen Freunden haben.

Regelmäßig gibt es auch Chats zu bestimmten Themen.  Dann sitzen Experten am Computer und beantworten deine Fragen zum Thema Gesundheit, Ernährung, Politik, Musik, Tiere, Kunst, Religion und vielen anderen Themen.