Gehirn und Nerven

Was passiert bei einer Gehirnerschütterung?

Jolinchen entspannt auf einer Matte

Eine Gehirnerschütterung ist eigentlich nichts Schlimmes. Sie entsteht durch einen Schlag auf den Kopf oder wenn der Kopf mit Wucht auf den Boden oder gegen eine harte Fläche prallt. Dabei werden einige Nervenzellen zerstört - allerdings so wenige, dass es normalerweise für das Gehirn ungefährlich ist.

Wenn du einmal eine Gehirnerschütterung haben solltest, ist Ruhe angesagt: Du musst dann mindestens einen Tag lang im Bett liegen bleiben. Falls es dir trotzdem schlechter gehen sollte, rufst du deinen Hausarzt an - der hilft dann weiter.